Jury und Bewertungsverfahren des Youlius-Awards 2019

Die Jury setzt sich zusammen aus Mitgliedern des Organisationsteams, ehemaligen Gewinnern und ausgewiesenen Experten in den einzelnen Kategorien.

Das Bewertungsverfahren

Wer es ganz genau wissen will, der wirft einen Blick in unsere Geschäftsordnung. Hier ist die tl;dr-Version:

 

Bewerbungskriterien

Zuerst werden natürlich alle Kanäle auf die Kriterien geprüft, dies sollte idealerweise schon im August und September beginnen und dann mit dem 30. September abgeschlossen sein, damit die Jury direkt anfangen kann. Die Kriterien sind:
  1. Erster Wohnsitz in Deutschland
  2. Mindestens 13 Jahre alt
  3. Darf nicht bereits einen Youlius-Award gewonnen haben
  4. Zum Anfang der Bewerbungsfrist höchstens 2019 Abonnenten.
  5. Kanal muss “aktiv” sein: von mindestens drei vorhandenen Videos müssen zwei in den letzten 60 Tagen vor dem Start der Bewerbungsphase hochgeladen worden sein.

 

Qualitätsbewertung

Anschließend wird von der „allgemeinen Jury“ (also ohne die Kategorie-Experten) geprüft, ob die Kanäle generell würdig sind nominiert zu werden. Sind mindestens die Hälfte der Jury gegen eine Nominierung des Kanals, scheidet dieser aus der folgenden Bewertung aus.

Nominierungen

Im zweiten Schritt werden die übrig gebliebenen Kanäle innerhalb einer Kategorie gegeneinander bewertet. Jetzt kommen auch die Experten zum Zug, die lediglich in einer Kategorie stimmberechtigt sind, ihre Stimme dort aber ein wenig mehr zählt. Gewertet wird nach dem bekannten Prinzip des ESC, d.h. jedes Jury-Mitglied gibt unabhängig voneinander die Stimme ab, die Punkte werden dann aufsummiert, und die Kanäle mit den meisten Punkten sind die Nominierten.

Die Anzahl der Nominierungen richtet sich nach der Anzahl der Kanäle in der zweiten Phase der Bewertung. Davon werden 20% der Kanäle, jedoch mindestens drei und höchstens fünf nominiert. Nur wenn es weniger als drei Kanäle in die zweite Phase schaffen können weniger als drei Kanäle nominiert werden.

Auswahl der Gewinner*innen

Nach der Bekanntgabe der Nominierungen schaut sich die Jury die nominierten Kanäle mit besonderem Fokus auf die aktuellen Videos (seit Ende der Bewerbungsfrist) erneut an, um auch die aktuelle Entwicklung des Kanals in die Wertung einbeziehen zu können.Die Wertung verläuft analog zur vorherigen Phase, mit den selben Gewichten für die Stimmen der regulären Jury und den Experten der Kategorie.

Jurypreis

Neben den Preisen in jeder Kategorie gibt es auch einen Jurypreis für ein bestimmtes Video. Anders als die Kategoriepreise ist der Jurypreis also eine Auszeichnung eines bestimmten Videos, nicht eines ganzen Kanals. Es gibt dafür kein bestimmtes Vorgehen, einziges Kriterium ist, dass es sich um ein Video eines Kanals handeln muss, welcher sich in einer Kategorie beworben hat.

Die Jury

Allgemein

  • Marcus Boos (marcusfotos.de)
  • Philipp Wülfing (thesunnyside.de)
  • Tommy Toalingling
  • Alumni 2017
    • Till Engel*
    • Matteo Sant’Unione* (cinemars)
    • Lars Pölöskey* (cinemars)
    • Kathrin Stäblein* (KathLady)
  • Alumni 2018
    • Tanja Hausmann (dakrela)
    • Frank Pingel (zweithirn)
    • Lars Spendel (RISAG)
    • Melanie Gramm (Lilixy Mee)
    • Sabrina Schmalholz (aeroshiva)
    • Marc Wrazidlo (M1M Tech Channel)
  • Organisatoren
    • Kmetsch (einfach kmetsch)
    • *Till, Matteo, Lars und Kathrin (s.o.)

 

Expertinnen und Experten

  • Animation:
    • Anna Riebel (Snappy Inc)
  • Film:
    • Joseph (De Changeman)
    • Tobias Lohf (Wishlist)
  • Unterhaltung & Comedy:
    • Maike Nissen (Vegas Films)
  • Vlogs:
    • Lena und Leonie (Consider Cologne)
  • News, Reviews & Kommentare:
    • Fynn und Paul (Ultralativ)
  • Politik, Umwelt & Soziales:
    • Flo
    • Moritz Neumeier
  • Gaming:
    • Debitor
    • Pandorya
  • Fashion, Beauty & Lifestyle:
    • Melissa Lee (Breeding Unicorns)
  • Kochen & Backen:
    • Michaela Engelshowe (Koko von Kosmo)
  • Tutorials & Wissen: offen
  • Sport & Gesundheit: offen
  • Musik, Kunst & Kultur: offen